Energieeffizientes Bauen: EVO vergibt Architektenpreis

EVO Architektenpreis Modellbau

Ulm, Juni 2018. Eine Premiere, die Praxis und Fachdialog zu energieeffizientem Bauen forciert: Die EVO Gruppe schreibt 2018 erstmals einen Architektenpreis aus. Projekte in den Kategorien Neubau und Bauen im Bestand können bis 14. Oktober eingereicht werden.

„Nachhaltige und ganzheitliche Lösungen im Bereich Bauen und Wohnen sind uns ein echtes Anliegen. Mit dem Architektenpreis wollen wir innovative Projekte unterstützen“, sagt Markus J. Schmidt, Geschäftsführer der EVO Gruppe. Mit der Ausschreibung spricht EVO Architektinnen und Architekten sowie bauvorlageberechtigte Ingenieurinnen und Ingenieure an, die entsprechende Projekte in Süddeutschland betreuen. „Wie das Gebäude genutzt wird, spielt keine Rolle. Sehr wichtig sind uns allerdings Energieeffizienz, Innovationsgrad und Qualität von energetischem Konzept und Planung“, so Schmidt.

Bis 2050 plant die Bundesregierung einen fast klimaneutralen Gebäudebestand ohne klimaschädliche Treibhausgase. Dafür müssen jährlich circa doppelt so viele Häuser energetisch saniert werden, wie es aktuell der Fall ist. Um erneuerbare Energien sowie nachhaltige Konzepte weiter voranzubringen, hat EVO den Architektenpreis ins Leben gerufen. Schmidt: „Nachhaltige Technologien und intelligente Energiekonzepte sind in großer Auswahl vorhanden. Diese möchten wir herausstellen und entsprechend auszeichnen.“ Der Preis wird in zwei Kategorien vergeben: „Innovativer Entwurf“ Konzepte für Neubauten und „Energetische Sanierung“ von Bestandsgebäuden. „Wir freuen uns auf überzeugende Vorschläge aus dem Wohnbereich sowie anderen Nutzungsbereichen“, unterstreicht Markus J. Schmidt.

Der EVO Architektenpreis ist mit insgesamt 6.000 Euro dotiert. Zudem gibt es für ausgezeichnete Projekte 50 Prozent Nachlass auf das EVO Komplettset. Über die Preisvergabe entscheidet eine Jury. Dieser gehören an: Matthias Gulde, Dipl.-Ing. (FH), Architekt;  Thomas Jörger, Dipl.-Ing. (FH), Freier Architekt BDB; Markus J. Schmidt, Geschäftsführer der EVO Gruppe.

Einreichungen sind bis zum 14. Oktober 2018 möglich, die Preisverleihung findet am 26. Oktober 2018 im Stadthaus Ulm statt.